Auslese

Entblößt Nervös

Es ist ein Impuls in mir, der zuckt von der kleinen Zehenspitze bis in den Haarschopf hinhoch, er kribbelt durch die Nervenbahnen und lässt die Haut elektrisiert durch den Tag zittern. Die Augenlider ticken mit rasender Geschwindigkeit, von außen nicht sichtbar, aber innerlich stromstößig spürbar. Fahrig die Feinmotorik, hektisch der Redefluss – entblößt nervös tänzele ich mit den Beinen, spiele mit den Händen um den Fingerwickeln und klicke mit Zähnen leise im Takt dazu.

Anspannung statt Ausspannung, Erregung statt Abregung, Auf- und Überdrehung. Meine Transmitter schütten, meine Blutkörperchen rauschen, meine Herzkammern flimmern, meine Lungenflügel flattern. Der Schweiß perlt, die Spucke wird Samt, die Pupillen sind ein Glanz. Das Ohr in feinen Nebel gehüllt, die Nase unterkühlt – entblößt nervös sitze, stehe, gehe ich, im ständigen Wechselspiel mit Hier und Da, weiß ich doch nicht, wohin mit dieser überflüssigen Energie.

Entblößt nervös passiert dann und wann und gibt wann und dann den richtigen Dreh für den klaren Blick, den richtigen Gedanken zur rechten Zeit und den perfekten Satz aus der Mitte einer Idee.

Standard

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s