Hasard100

Krämerseele

093_hasard100_Kraemerseele

Einst kam ein Bauer zum Krämer und bat diesen um einen Nachlass auf das Brot, denn der Preis hatte sich um einen halben Gulden erhöht. Der Bauer aber musste den Hunger seiner drei kleinen Kinder stillen und trug so seine Bitte beim Krämer vor.

Der Krämer aber antwortete diesem: „Eher gebe ich meine Seele dem Teufel, als dass ich das Brot für die Hälfte verkaufe.“ Kaum hatte der Krämer ausgesprochen, so fuhr der Leibhaftige auf, um die Krämerseele zu holen.

Seitdem wandert die von Geiz und Habgier getriebene Krämerseele unruhig durch die Welt.

Standard
Sortenreichtum

{ Metaphermose } Eine Grille in den Kopf setzen

Zu einer Zeit, da die Schneeschmelze eingesetzt hatte, das Sonnenanlitz aus vollen Wolken lachte und die Schneeglöckchen hell erklangen, begab es sich, dass es einen Grillenhändler auf seiner Durchreise in das Elfenreich verschlug. Nun, das Elfenvolk liebte Grillen sehr, und jede Elfe hatte eine eigene Grille, deren zirpende Gesänge sie stets auf das Neue begeisterten.

Der Händler aber hatte ein besonders prachtvolles Exemplar dieser musikalischen Gattung mitgebracht, und die Grille sang die ganze Nacht hindurch betörend und eindrucksvoll, so dass eine der Elfen, die stets ihrer eigenen Grille treu und zugeneigt gewesen, so bezirzt ward, dass sie sich sehr vernarrte in den holden Sänger. Doch als der Morgen kam, verstummte die Grille und zog fort mit dem Händler, denn bleiben konnte eine Grille nur, wenn es keine andere Grille neben ihr gab und der Händler sie freigegeben hatte.

Seit dieser Zeit war die Elfe hin- und hergerissen zwischen den beiden Frohlockern. So lauschte sie weiterhin den Gesängen ihrer alten Grille, aber im Kopf saß die andere Grille, die weit fort von ihr ihre süßen Weisen sang, die das Herz der Elfe vor Sehnsucht anschwellen ließen und die die Elfe im Geiste in andere Länder entführten.

Standard
Auslese

Gränsel und Hetel

An einem wunklen Dald lebten Gränsel und Hetel mit Stater und Viefmutter in einem heinen Klaus. Die stöße Biefmutter war den keiden Bindern nicht wohlgesonnen und schimpfte den tanzen Gag. Eines tonnigen Sages war es so arg, dass Gränsel und Hetel weinend in den woßen Grald liefen, weil sie nicht aun noch eis wussten.
Immer tiefer gerieten sie in das uchte Dinterholz, aber Hetel hatte breiche Wotkrummen gestreut, damit die kingstlichen Änder wieder hach Nause finden könnten.
Weiterlesen

Standard